|Home|Erfolgsberichte|Veranstaltungen|Presse|Jobs + Karriere|Kontakt|Sitemap
de|en

Fachseminar Ideenbörse Kurskonzepte. Zur Nachahmung empfohlen!

Karlsruhe, 12. März 2005: Im Fachseminar "Ideenbörse Kurskonzepte. Zur Nachahmung empfohlen!" der time4you GmbH erhalten Planer und Entscheider aus Personal und Ausbildung aktuelle Informationen und wertvolle Tipps zu ideenreichen Kurskonzepten (Umsetzung, Erfolgsberichte). Am 12. Mai trifft man sich in Bern bereits zum zweiten Mal im Rahmen der Seminarreihe IBT Solutions 2005.

Am 12. Mai treffen sich Planer und Entscheider aus Personal und Ausbildung zum Seminar "Ideenbörse Kurskonzepte. Zur Nachahmung empfohlen!" in Bern (Hotel Allegro).

Die Themen und Referenten des Seminars im Überblick:
  • Innovative Kurskonzepte in einer dezentralen Organisation erfolgreich umsetzen: Erfahrungsberichte
    Philipp Felix, Manor AG / Sabine Koch, Deutsche Sparkassenakademie
  • Der E-Learning-Führerschein der HUK-COBURG
    Wilfried Smidt, HUK-COBURG AG / Christina Neuhoff, time4you GmbH
  • Wie lernen wir in 50 Jahren?
    Beate Bruns, time4you GmbH
  • Dos and Donts des Live Online Lernen
    Matthias Rückel, in-communication GbR
"Standardisierung oder Individualität? - Der Versuch eines Spagats" lautet der Titel des Vortrags von Sabine Koch von der Deutschen Sparkassenakademie. Die Sparkassen-Finanzgruppe mit ihren rund 700 selbstständigen Unternehmen und etwa 390.000 Mitarbeitern hat eine Größenordnung, für die sich E-Learning lohnen sollte. Die Kunst bei der Integration dieses Lernweges in eine dezentrale Organisation liegt allerdings darin, Kurskonzepte zu entwickeln, die für 700 Unternehmen mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen, Philosophien, Ansprüchen und Anforderungen passend einsetzbar sind

Zurück
 PDF ansehen
 Artikel versenden
 Artikel drucken

und trotzdem von den Vorteilen der Standard-Produktion zu profitieren. Im Vortrag soll an einem Beispiel eines umfassenden Kurskonzeptes für die Ausbildung gezeigt werden, wie dieser Spagat zwischen Standardisierung und Individualität gelingen könnte.

Matthias Rückel von der in-communication GbR berichtet in seinem Vortrag von den Dos und Donts des Live Online Trainings. In einer aktuellen Studie der Universität Zürich wurden die Nachteile klassischer E-Learning Szenarien untersucht. Viele dieser Nachteile lassen sich durch den Einsatz von Live Online Trainings im Rahmen von Blended Learning Konzepten umgehen. Der Vortrag stellt umgesetzte Qualifizierungskonzepte vor und zeigt realisierte Lösungen, wie anspruchvolle E-Learning Lernziele im virtuellen Klassenzimmer erreicht werden.

Im WorldCafé "Neue Kurskonzepte entwickeln" (Workshop mit erfahrenen E-Learning-Verantwortlichen) erarbeiten Sie gemeinsam mit Dr. Günter Podlacha von der InWEnt gGmbH und Christina Neuhoff von der time4you GmbH sowie den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern neue Kurskonzepte. Es wird hierbei mit der Methode des "World Café" gearbeitet, damit ein intensiver und kreativer Austausch und die gemeinsame Entwicklung von neuen Konzepten gewährleistet ist.

Die Teilnehmerzahl des Seminars ist auf maximal 20 Personen begrenzt!

Weitere Informationen unter:
time4you GmbH
Public Relations
Fon: +49 (0)721 / 83 01 60
Fax: +49 (0)721 / 83 01 616
press@time4you.de