Checkliste: Wie bereit ist HR für die Nutzung von KI?

Die neuesten Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz haben das Potenzial, Strategien und Prozesse im HR-Bereich und in Trainingsorganisationen zu verändern. Herausforderungen gibt es dabei auf drei Ebenen: der Organisationsebene, der individuellen Ebene und der Ressourcen-Ebene. KI kommt in verschiedenen Anwendungen für HR zum Einsatz. Beispiele dafür sind Lernmanagement-Systeme, Software-Tools für das Kompetenzmanagement oder das Seminarmanagement. Die Checkliste zur Readiness von HR für KI hilft Ihnen dabei, die eigenen Voraussetzungen zu erheben und Stärken und Schwächen zu identifizieren.

Überblick über die Inhalte der Checkliste

Die ca. 30 Fragen der Checkliste beziehen sich auf fünf Readiness-Aspekte

  1. Ziele und Nutzen
  2. Governance
  3. Personalkapazität und Jobs
  4. Organisationale und personale Ressourcen
  5. Technische und finanzielle Ressourcen

Mit Hilfe dieser Fragen ermitteln Sie den Status Quo Ihrer KI-Readiness und machen damit den ersten Schritt hin zu einer erfolgreichen Einführung von Künstlicher Intelligenz im HR-Bereich.

Fachlicher Hintergrund der Checkliste Readiness von HR für KI

Die Checkliste basiert auf der KI-Readiness-Befragung, die der Think-Tank Learning der Zukunft Personal im Frühjahr 2023 unter Federführung von Prof. Dr. Anja Schmitz von der Hochschule Pforzheim entwickelte. Im Zeitraum Juni bis September 2023 nahmen ca. 200 Personen aus HR und Trainingsorganisationen im DACH-Raum an der Studie teil. Dabei lag ein Schwerpunkt auf der Frage, welche Ressourcen in welchem Umfang verfügbar sind, um KI-Anwendungen effektiv zu nutzen.

Die Ergebnisse zeigen, dass HR die Relevanz von KI für die Geschäftsprozesse erkannt hat, in der Umsetzung aber verhalten ist. Gleichzeitig schätzen die Befragten die aktuellen Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz für ihren eigenen Arbeitsbereich in HR bzw. Training als eher relevant ein.

Mitglieder des Think-Tank Learning der Zukunft Personal sind Prof. Dr. Anja Schmitz (Hochschule Pforzheim), Beate Bruns (time4you GmbH), Margitta Eichelbaum (Hochschuldozentin), Markus Herkersdorf (Tricat GmbH), Pivi Scamperle (Coach), Sven Semet (Assima GmbH).

Den Ergebnisbericht zur Studie senden wir Ihnen gerne zu. Schreiben Sie dafür einfach eine E-Mail an consulting@time4you.de!

Die Checkliste führt Fragestellungen aus der Studie zusammen, sodass Sie selbst überprüfen können, wie bereit Ihr Arbeitsbereich für KI ist. Der Abgleich mit den Ergebnissen der Online-Befragung erlaubt Ihnen außerdem das Benchmarking.

Bitte füllen Sie untenstehendes Formular aus, um die Checkliste herunterzuladen. Nach dem Senden des Formulars öffnet sich die Checkliste in einem neuen Fenster.

    * Pflichtfeld

    up to date

    Newsletter

    Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie regelmäßig
    mehr über Produktneuheiten, Events und Trends rund um digitale Lösungen für
    Lernen, Support, HR, Aus- und Weiterbildung.

    digital Solutions von time4you machen glücklich

    Was unsere Kunden sagen

    „Mit der IBT SERVER-Software befindet sich nun alles an einem Ort. Die Plattform ist transparent und superschnell, vor allem das Single-Sign-On macht das Ganze sehr einfach für uns.“

    Zur Success Story

    „Mit IBT TAS konnte die Stiftung Würth die Seminarverwaltung automatisieren und die Prozesse vereinfachen.“

    Zur Success Story

    „Die IBT SERVER-Software bildet die gesamte Seminarorganisation für Präsenz- und digitale Formate ab. Auf der Lernplattform finden die Lernenden alles, was sie für das digitale Lernen benötigen.“

    Zur Success Story

    „Vom ersten bis zum letzten Moment fühlten wir uns so gut beraten und hatten ein tolles Vertrauensverhältnis zueinander. Auch finanziell hat uns der IBT SERVER überzeugt: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar!“

    Zur IBT School